Wir halten Sie auf dem Laufenden


Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, was im Rahmen der Fledermaus-Projekte der KFFÖ passiert. Interessante Neuigkeiten aus den Nachbarländern sollen hier jedoch ebenfalls ihren Platz finden.

Falls Sie Neuigkeiten haben sollten, teilen Sie uns diese bitte mit (maria.jerabek(at)fledermausschutz.at).

Besuchen Sie auch unsere KFFÖ-facebook-Seite! KFFÖ facebook



Bei den derzeit laufenden Wochenstubenkontrollen wurde in Salzburg in einem Quartier ein weißes Jungtier gefunden!

In diesem Wochenstubenquartier von Kleinen Hufeisennasen ist es nicht die erste weiße Fledermaus! Vor einigen Jahren wurde bereits einmal eine gänzlich weiße Kleine Hufeisennase gefunden, in den Jahren danach gab es mehrfach Beobachtungen von "weiß gefleckten" Hufeisennasen, d.h. teilweise weißen Individuen!



Die Koordinationsstelle für Fledermausschutz und -forschung in Österreich (KFFÖ) sucht eine/n Mitarbeiter/in füf den Bereich interne und externe Kommunikation (siehe Ausschreibung). Bewerbungen bis 07.08.2021 digital an info@fledermausschutz.at. Wir freuen uns auf interessante Bewerbungen!





Unsere Fledermaus-ExpertInnen bemühen sich um eine rasche Bearbeitung ihrer Anliegen. Gerade in der Fledermauspflege erfolgt unsere Arbeit vielfach ehrenamtlich und mit eingeschränkten Ressourcen. Zudem gibt es Zeiten mit einer starken Konzentration an Pfleglingen und Problemfällen. Aber auch FledermausschützerInnen brauchen einmal eine Auszeit (Findlinge gibt es ja das ganze Jahr) und dürfen einmal auf Urlaub gehen ...

Dadurch kann es vorkommen, dass Sie nicht sofort jemanden erreichen. Wenn Sie niemanden erreichen - schreiben Sie bitte eine SMS oder eine email, mit Angaben zu: wer wo wann was, Fotos sind oft hilfreich für eine Ersteinschätzung. Wir versuchen so rasch es geht rückzurufen. Bitte beachten Sie unter Kontakten die Angaben, wer wann erreichbar ist. Danke für Ihr Verständnis!

Bitte beachten Sie bei Findlingen unbedingt die Informationen unter 1. Hilfe!


Am 25. und 26.03.2021 gab es endlich den bereits für März 2020 geplanten Workshop zum Thema "Artenschutz an Gebäuden". Coronabedingt letztes Jahr verschoben, wurde es diesmal ein Online-Workshop. Das Interesse war sehr groß und der Wunsch, die Vorträge verfügbar zu machen ebenfalls. Daher möchten wir hier für einige Zeit die Möglichkeit bieten, die Vorträge anzusehen.

Stocker Michael: Quartiere für Gebäudebrüter schaffen - Erfahrungen aus der fachkundigen Begleitung von Sanierung von Wohnbauten, Vortrag
Reiter Guido: Fledermäuse in Gebäuden: Grundlagen, Sanierungen im Dachboden, Vortrag
Doppler Wilfried: Die Tierfallen Licht und Glas, Vortrag
Hüttmeir Ulrich: Fledermäuse an Gebäuden: Sanierungen am Gebäude, Quartiere schaffen und Probleme vermeiden, Vortrag

Das war das Programm des Online-Workshops! Bei Fragen bitte bei Katharina Bürger unter katharina.buerger@fledermausschutz.at melden.





Am 25. und 26.03.2021 gibt es einen Online-Workshop zum Thema "Artenschutz an Gebäuden". Eigentlich bereits im März 2020 geplant, musste der Workshop coronabedingt abgesagt bzw verschoben werden. Nun soll der Workshop nachgeholt werden, wenn auch nur online und in erster Linie in Form von Vorträgen. Es bietet allerdings eine sehr gute Gelegenheit einen ersten und teils auch vertiefenden Einblick in dieses Thema zu bekommen. Hauptaugenmerk wird natürlich auf die Fledermäuse gelegt mit unseren langjährigen Fledermaus-Experten Guido Reiter (Leiter der KFFÖ) und Ulrich Hüttmeir (Länderkoordinator für Wien, KFFÖ). Das Angebot wird durch den Experten für Gebäudebrüter (v.a. in Wien), Michael Stocker, und den Wiener Umweltanwalt Wilfried Doppler, der sich v.a. auf Vogelanprall und Lichtquellen spezialisiert hat, abgerundet.

Hier gehts zum Programm! Bitte um Anmeldung unter katharina.buerger@fledermausschutz.at. Der Zoom-link wird 1-2 Tage vorher zugeschickt!





Am 26.02.2021 gibt es einen Online Vortrag von Katharina Bürger zum Thema "Kopfüber durch den Winter".

Mit welchen Strategien überleben unsere Fledermäuse den Winter und wie wirken sich wärmere Temperaturen oder ein verändertes Klima auf unsere winterschlafenden Fledermäusen aus? Spannende Fakten gewürzt mit Fotos von den Fledermäusen in ihren Winterquartieren! Aber bitte *pssst*, wir wollen sie ja nicht aufwecken! Der Vortrag richtet sich an alle Fledermaus-Fans - groß und klein!

Bitte um Anmeldung unter katharina.buerger@fledermausschutz.at dann wird der Zoom-link zugeschickt!





Die neue Ausgabe zur Wirksamkeit von Maßnahmen im Fledermausschutz ist verfügbar!

Auch in dieser Ausgabe versuchen Fledermausforscher, den aktuellen Stand des Wissens im Fledermausschutz zusammenzustellen. Doch nicht nur für Fledermäuse gibt es eine derartige Zusammenstellung ... einfach auf den unten genannten Seiten schmökern!

Online Datenbank:
https://www.conservationevidence.com/data/index?synopsis_id%5B0%5D=14&fbclid=
IwAR179NBe2OHvaZ4p0Y1ADRO1FaYpcKLO2EmKmT7hFlQkMxTSKjSoTHsvLzQ

oder link zum PDF:
https://www.conservationevidence.com/synopsis/index

Zitat: Berthinussen, A., Richardson O.C. and Altringham J.D. (2021) Bat Conservation: Global Evidence for the Effects of Interventions. Conservation Evidence Series Synopses. University of Cambridge, Cambridge, UK. 314 pages.





Im Rahmen einer Untersuchung im Auftrag des Nationalparks Gesäuse hat die KFFÖ eine seltene Fledermaus im Nationalpark nachgewiesen: Das Kleine Mausohr. Weitere Infos dazu gibt es unter

https://nationalpark-gesaeuse.at/nationalpark-gesaeuse/forschung-und-monitoring/forschungsblog/

https://ooe.orf.at/stories/3089714/


Die Bedeutung von Felswänden und Steinbrüchen für Fledermäuse wird in der aktuellsten Publikation der KFFÖ-MitarbeiterInnen beleuchtet.

WIESER D., MIXANIG H., KRAINER K., BRUCKNER A. & G. G. REITER (2020): The importance of inland cliffs and quarries for bats. Acta Chiropterologica, 22(2): 391–402.






Im Winter ist die Hauptsaison für Baumschnitte und Baumfällungen! Aus baumpflegerischer Sicht nachvollziehbar, aber für unsere Fledermäuse ist das eine sehr heikle Zeit, da sie ihren Winterschlaf halten.

Größere Schnittmaßnahmen oder Fällungen können so schnell eine Gefahr für sie werden. Aufgrund der niedrigen Temperaturen können sie nicht sofort reagieren. Schwere Verletzungen, wie Quetschungen, Blutungen oder gebrochene Finger/Unterarme sind die Folgen. Je nach Größe der Winterschlafgemeinschaft können einige wenige oder auch sehr viele Tiere betroffen sein. Die Pflege der verletzten Tiere ist aufwendig und nicht immer kann den Tieren geholfen werden.

Alle Fledermausarten in Österreich stehen unter Schutz! Daher ist es wichtig mit größter Vorsicht vorzugehen. Das Erfordernis von Schnittmaßnahmen oder Fällungen muss genau geprüft werden, sind diese unumgänglich, ist eine sorgfältige Inspektion und/oder das Hinzuziehen eines Fledermausexperten notwendig. Baumschutz ist auch Fledermausschutz!

Am "Baumplakat" finden Sie weitere Infos zu diesem Thema. Einen weiteren Text gibt es unter den Infos zum Niederösterreichischen Baumtag - FM_NOE-Baumtag_Handout2019.pdf

Weitere Infos gibt es unter: https://baumkonvention.at

Text: K. Bürger & N. Santer






Das Team der KFFÖ wünscht Euch/Ihnen ein gesundes, zufriedenes und erfolgreiches Jahr 2021!

Bei vielen Tätigkeiten im Fledermausschutz in Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien sind wir auf Eure/Ihre Mithilfe angewiesen. Wir hoffen, auch 2021 wieder auf Eure/Ihre Unterstützung. Wir freuen uns schon auf viele spannende gemeinsame Aktivitäten!